Hachener Str. 90a
59846 Sundern

+49 2935 966140
info@lr-kaelte.de

Gut besuchte Veranstaltung der L&R Kältetechnik zu einem brisanten Thema auf dem „Campus der Stadtwerke Arnsberg“

Rund 130 Betreiber von Kühltürmen waren zu Gast bei einer Informationsveranstaltung, zu der L&R Kältetechnik und die Stadtwerke Arnsberg eingeladen hatten. Das Thema: die Wasseraufbereitung in Kühlkreisläufen.

Dieses Thema ist aus verschiedenen Gründen von großem Interesse. Um einen hygienegerechten Betrieb von Verdunstungskühlanlagen sicherzustellen, ist Anfang 2015 die neue VDI-Richtlinie 2047-2 erschienen. Konkreter Anlass dafür waren verschiedene Vorfälle, bei denen mit Legionellen kontaminiertes Wasser aus Nasskühltürmen verdunstete und in die Umgebung abgegeben wurde. Dieses hatte Gesundheitsrisiken zur Folge. Gerade in unserer Region, im schönen Sauerland,

wo es im Jahr 2013 in Warstein zu einem aufmerksamkeitsstarken Legionellen Ausbruch kam, wurden wir zu diesem Thema sensibilisiert .

Deshalb war es zwar sehr erfreulich, aber auch nicht völlig überraschend, dass 130 Personen an der Veranstaltung „Wasseraufbereitung in Kühlkreisläufen“, zu der die L&R Kältetechnik gemeinsam mit den Stadtwerken Arnsberg im März 2017 eingeladen hatte, teilgenommen haben.

Alternative zu Kühlturmanlagen

Ein Expertenvortrag informierte die Teilnehmer über die Inhalte der VDI-Richtlinie 2047-2  und deren Konsequenzen für die Betreiber von Kühltürmen. Als Alternative zu konventionellen Kühlturmanlagen wurden die Vorteile von hybriden Rückkühlern dargestellt. Dabei handelt es sich um eine Kombination aus luftgekühlten Trockenkühlern und geschlossenen Verdunstungs-Kühlsystemen, die sich durch hohe Leistung und geringen Platzbedarf bei niedrigen Betriebskosten auszeichnet.

Innovation: Rein physikalisches Verfahren zur Wasseraufbereitung mit dem MHP-System

Die VDI-Richtlinie 2047-2 verlangt explizit, die Verwendung von Bioziden zu minimieren oder besser noch ganz einzustellen. Um diesen Anspruch gerecht zu werden, empfiehlt die VDI 2047-2 den Einsatz alternativer Methoden zur Wasseraufbereitung wie das MHP – System. (Mannesmann Hydro-Physikalische Wasseraufbereitung) Das MHP – System ist eine patentierte Technologie. Das Kernstück bildet ein Reaktionsbehälter mit einer Reaktionskammer, die in ihrem inneren Aufbau einem Zyklon ähnlich ist.

Schließlich hatten die Besucher die Möglichkeit, sich vor Ort über das MHP-System der Fa. Reinhard Mannesmann GmbH zu informieren und dieses System auch „live“ kennenzulernen. Dieses neuartige Verfahren zur Wasseraufbereitung, das von den Stadtwerken Arnsberg und der L&R Kältetechnik vermarktet wird, basiert auf rein physikalischen Wirkprinzipien und kommt somit ohne Biozide und generell ohne Zugabe von Chemie aus. Wir planen, konzipieren und realisieren Ihre individuelle Anlage gemeinsam mit der Reinhard Mannesmann GmbH, einem modernen Unternehmen der Wasser- und Energietechnologie aus Arnsberg.

Vertrauen Sie auf die Kompetenz unserer erfahrenen und zuverlässigen Unternehmen, die Ihr Know-how für dieses Projekt bündeln

Zu guter Letzt stellte Herr Dipl.-Ing. Thomas Imenkämper von der L&R Kältetechnik in seiner Präsentation die neuesten Energiespartechnologien von Kühl- und Kälteanlagen und deren Vorteile vor.

Fazit: eine rundum gelungene Veranstaltung. Es gibt schon Anfragen, einen ähnlichen Info-Tag in Leipzig anzubieten.

Zurück

L & R Kältetechnik GmbH & Co.KG | Impressum | Kontakt | Login | Downloads | Presse